Hausmittel und Heilpflanzen

Oma's altes Wissen

auf Seite suchen:

Hausmittel

Aus dem Buch "Sammlung vorzüglicher Hausmittel"
Verlag von Edmund Ramsdorf - Weixdorf bei Dresden um 1905

Für jegliche Wirkweise kann keine Garantie oder Haftung übernommen werden. Diese Seite dient nur der Information und stellt keinen Ersatz für professionelle Beratung durch Arzt oder Apotheker dar.

Zahnschmerzen


Ein Pflaster von weißem Senfmehl, weißem Pfeffer und Syrup angefertigt, auf den Backen gelegt, vertreibt den Zahnschmerz in wenigen Minuten.
Der stärkste Zahnschmerz verschwindet ausgenblicklich, wenn man sich etwas Rum in die flache Hand gießt, nachdem man zuvor ein wenig geschabte Kreide hineingetan. Von dieser Lösung ziehe man - noch ehe zu viel Kohlensäure aus der geschabten Kreide entweichen kann - möglichst viel in die Nase. Ist letztere gefüllt, so halte man die Nase eine viertel bis halbe Minuter zu, damit das Eingesaugte nicht sofort wieder herauslaufen kann. Fast in demselben Moment, in dem man die Flüssigkeit einsaugt, verschwinden die Zahnschmerzen, gleichviel, welcher Art dieselben sind. Es ist dies natürlich kein Mittel, das den Zahnschmerz für die Dauer beseitigt - ein solches gibt es ja bekanntlich nicht - es hat aber vor allen andern den Vorzug, daß es fast kostenlos ist und dabei ausnahmslos ganz sicher wirkt.


» Hausmittel Übersicht




Cellmin der Energieschub durch Sauerstoff



Werbung



Sitemap   |   Quellenverzeichnis   |   Impressum           © 2018 voigt-direkt.de     Bachblüten in Bio-Qualität, Rescue und Edis Readys



Wellango.de für Ihre Gesundheit