Hausmittel und Heilpflanzen

Oma's altes Wissen

auf Seite suchen:

Hausmittel

Aus dem Buch "Sammlung vorzüglicher Hausmittel"
Verlag von Edmund Ramsdorf - Weixdorf bei Dresden um 1905

Für jegliche Wirkweise kann keine Garantie oder Haftung übernommen werden. Diese Seite dient nur der Information und stellt keinen Ersatz für professionelle Beratung durch Arzt oder Apotheker dar.

Ohrensausen


In ein kleines Brötchen läßt man Wacholderbeeren backen; so wie es nun aus dem Ofen kommt, schneidet man es warm zur Hälfte von einander, gießt schnell etwas starken Branntwein auf jede inwendige Hälfte und hält das Innere von dem Brötchen, so warm man es eine gute Weile leiden kann, an jedes Ohr fest. Auch ist es gut, wenn man den Kopf so lange bedeckt, bis sich ein leichter Schweiß zeigt. Dieses wird einige Male wiederholt.
Baumwolle an die Ohren getan, die zuvor bei Bisam gelegen oder mit Peru-Balsam bestrichen ist.
Lorbeeren in Wein gesotten und durch einen Trichter den Dampf in die Ohren gehen lassen.
Rettichsaft in die Ohren getan.
Kalte Waschungen des Hinterkopfes, sowie auch heiße Fußbäder.


» Hausmittel Übersicht




Cellmin der Energieschub durch Sauerstoff



Werbung



Sitemap   |   Quellenverzeichnis   |   Impressum           © 2018 voigt-direkt.de     Bachblüten in Bio-Qualität, Rescue und Edis Readys



Wellango.de für Ihre Gesundheit