Hausmittel und Heilpflanzen

Oma's altes Wissen

auf Seite suchen:

Hausmittel

Aus dem Buch "Sammlung vorzüglicher Hausmittel"
Verlag von Edmund Ramsdorf - Weixdorf bei Dresden um 1905

Für jegliche Wirkweise kann keine Garantie oder Haftung übernommen werden. Diese Seite dient nur der Information und stellt keinen Ersatz für professionelle Beratung durch Arzt oder Apotheker dar.

Finnen


Gegen Finnen im Gesicht, Knötchen in der Haut und Eiterpusteln, welche besonders auf der Stirne junger Leute ausbrechen, aber keineswegs immer Zeichen von Ausschweifungen sind, wofür sie häufig gehalten werden, dienen:
Leichte Abführmittel und Klystieren.
Gegen entzündete, sehr schmerzhafte Finnen wendet man äußerliche Rosen-, Orangen- oder Hollunderblütenwasser mit gleichen Teilen Rum, Franzbranntwein oder Alkohol an.
Um weniger entzündete, unter der Haut verhärtete Finnen zu beseitigen, eine aus bitteren Mandeln bereitete Emulsion (Samenmilch) zum Waschen.
Auch mit Kampfer vermischtes Reiswasser außerlich, während gleichzeitig Cremortartariwasser innerlich gebraucht wird, soll gute Dienste leisten.
Das aus 33 Gramm zerstoßenen Schwefel, über welchen man 1 Liter Wasser 12 Stunden lang stehen läßt, bereitete Schwefelwasser wird gleichzeitig zu Beseitigung der Finnen empfohlen.
Schlehblütenthee als Frühlingskur gebraucht, soll gleichfalls die Finnen vertreiben.
Tägliche Abreibung des Gesichts mit feinem Sand.


» Hausmittel Übersicht




Cellmin der Energieschub durch Sauerstoff



Werbung



Sitemap   |   Quellenverzeichnis   |   Impressum           © 2018 voigt-direkt.de     Bachblüten in Bio-Qualität, Rescue und Edis Readys



Wellango.de für Ihre Gesundheit